> Bekis > Projects > View project

Projects

ANREIZE ZUR ORGANSPENDE - [English]


Duration:

Jul 2003 - Jun 2006

Funding body:

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Contact:

Dr. phil. Margret Engelhard, Dipl.-Biol.

Wilhelmstr. 56

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Germany

Phone: +49 (0) 2641 973-305

E-Mail: margret.engelhard@ea-aw.de URL: http://www.ea-aw.de

Head:

Project Coordination:

Dr. phil. Margret Engelhard, Dipl.-Biol., Bad Neuenahr-Ahrweiler

Member:

Professor Dr. rer. pol. Friedrich Breyer, Konstanz (chair)

Professor Dr. jur. Wolfgang van den Daele, Berlin

Professor Dr. med. Gundolf Gubernatis, Wilhelmshaven

Professor Dr. phil. Hartmut Kliemt, Duisburg

Professor Dr. jur. Dr. med. Christian Kopetzki, Wien

Professor Dr. med. Hans Jürgen Schlitt, Regensburg

Professor Dr. jur. Jochen Taupitz, Mannheim

Short Description:

Der Mangel an Spenderorganen in der Transplantationsmedizin ist ein Thema von hoher gesellschaftlicher Relevanz. Da jedes Jahr in Deutschland nahezu 1.000 Patienten auf der Warteliste sterben und etwa 12.000 Patienten auf der Warteliste teilweise großes Leid ertragen, darf die Gesellschaft den Organmangel nicht ignorieren, sondern muss immer wieder von neuem nach Lösungen suchen und ohne Tabus über unterschiedliche Handlungsoptionen diskutieren. Die vorliegende Studie ist das Ergebnis einer interdisziplinären Forschungsarbeit. Sie geht den Ursachen des Organmangels auf den Grund und zeigt Wege zu seiner Behebung auf. Somit richtet sie sich
an Wissenschaft, Politik, Medizin, Betroffene und an die interessierte Öffentlichkeit. Im Fokus der Untersuchung steht zunächst die postmortale Organspende. Entscheidende Faktoren, die zur Erhöhung des Organaufkommens führen können, sind die Beteiligung der Krankenhäuser an der Erkennung potentieller Organspender, die Koordinierung der Organspende und die Erlaubnis einer Organentnahme durch Spender oder Angehörige. Es werden Strategien aufgezeigt, diese Faktoren positiv zu beeinflussen. Sie reichen unter anderem von einer besseren Refinanzierung der Krankenhäuser, über eine Aufhebung des Monopols der Koordinierungsstelle, bis zur Einführung der Widerspruchslösung. Hinsichtlich der besonderen Knappheit an Nieren- und Lebertransplantaten werden auch kontrovers diskutierte Ansätze zur Ausweitung der Lebendspende aufgegriffen.

Keywords

codes of ethics – delivery of health care – ethics of science – medical ethics – medical ethos – philosophy of nature – physician-patient relationship – resource allocation – technology assessment – technology ethics

© DRZE, 2005-2012 | Imprint | webmaster@drze.de